ZieleZiele

Die Deutsche Gesellschaft für Kinder-Osteopathie (DGKO)

  • stellt die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten der Osteopathie, insbesondere der Kinderosteopathie dar, informiert über aktuelle Entwicklungen im Bereich der pädiatrischen Osteopathie und wirbt für die Anerkennung und Verbreitung der Kinderosteopathie

  • unterstützt die Patienten bei der Suche nach hochqualifizierten Kinderosteopathen, insbesondere durch Erstellung und Pflege einer Mitglieder- /Therapeutenliste

  • dient dem Aufbau und der Pflege eines interdisziplinären Netzwerks zur Förderung der Zusammenarbeit und des Erfahrungsaustausches von Vertretern aller in Frage kommenden Fachrichtungen des Gesundheitswesens

  • informiert die Öffentlichkeit über die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten der Osteopathie, insbesondere der Kinderosteopathie durch gezielte Presse- und Medienarbeit

  • organisiert und führt Vorträge, Gesprächsrunden, Fachdiskussionen und Symposien, auch für die interessierte Öffentlichkeit durch

  • berät Eltern im Bereich der Kinderosteopathie und der Gesundheitserziehung von Kindern

  • vergibt Ausbildungsstipendien und Preise für herausragende Leistungen im Bereich der Vereinszwecke nach Maßgabe gesonderter Richtlinien

  • informiert die Mitglieder in regelmäßigen Veröffentlichungen über aktuelle Entwicklungen im Bereich der pädiatrischen Osteopathie

  • veröffentlicht wissenschaftliche Arbeiten und gewonnene Erkenntnisse, organisiert Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen, Studientage und Kongresse

  • führt eigene Forschungsprojekte durch

  • dient der Entwicklung, dem Aufbau und der Pflege von wissenschaftlichen, akademischen und professionellen Kommunikationsstrukturen zur Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit

  • dient der Zusammenarbeit mit Kinderosteopathen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene zur Verwirklichung der Vereinsziele.